Um die Fasnacht

Marschübungen

1952 wurde in Basel ein Gesetz erlassen, das das Trommeln während des Jahres verbot. Geübt wird seither in der Regel auf dem sogenannten Böggli.
 
Das Trommelverbot wurde 2011 aufgehoben. Für Ständeli braucht es keine Bewilligung mehr.
 
Wie bisher gilt:
ab dem fünften Wochenende vor der Fasnacht sind Marschübungen für Cliquen und Gugge-Musiken im Freien erlaubt, damit das Musizieren ohne Noten, sowie das Marschieren im Gleichschritt an der Fasnacht klappt; allerdings nur in wenig besiedelten Gebieten der Stadtperipherie und der Landgemeinden.


Die nächsten Marschübungen können ab 4. Februar 2017 durchgeführt werden. Die folgenden Zeiten sind unbedingt einzuhalten:
 
  • Werktage: 07.00 - 22.00 Uhr
  • Sonntage: 10.30 - 22.00 Uhr