Medien

Häufige Fragen

  • Brauchen Kamerateams und Fotografen eine Dreh-, bzw. Aufnahmegenehmigung? Grundsätzlich braucht es weder Genehmigung noch Anmeldung. Die Basler Fasnacht findet auf öffentlichem Grund statt. Die aktiven Fasnächtler dürfen jedoch nicht beim Marschieren behindert werden. Um Filmaufnahmen von einem Comité-Standort mitten auf der Route aus zu machen, braucht es einen offiziellen Badge, der VOR der Fasnacht auf dem Sekretariat bezogen werden kann: info@fasnachts-comite.ch.
 
 
  • Erhält man beim Fasnachts-Comité Fotos der Fasnacht zur Veröffentlichung? Ja. Bitte melden Sie sich für hochaufgelöste Fotos bei Annicken Gravino. Kontakt
 
 
  • Vermittelt das Fasnachts-Comité Kontakte zu Cliquen und Künstlern (Larvenmacher, Laternenmaler, etc.)? Das Fasnachts-Comité vermittelt keine Kontakte und gibt auch keine Namen und Adressen an Dritte weiter. Es steht den Medien aber frei, sich direkt an die Aktiven zu wenden. Praktisch alle Einheiten haben Homepages. Hier finden Sie die Links. 
 
             
  • Betreut das Fasnachts-Comité während der Fasnacht Medienschaffende? Nein, jedoch bietet Basel Tourismus diesen Service an. Wenden Sie sich an: info@basel.com.
 
             
  • Stehen Mitglieder des Fasnachts-Comités während der Fasnacht für Interviews zur Verfügung? Interviewanfragen müssen frühzeitig VOR der Fasnacht gestellt werden, denn alle Mitglieder des Fasnachts-Comités sind während der drei Tage aktiv im Einsatz und haben kaum Möglichkeiten, sich für Interviews Zeit zu nehmen. Nach Absprache sind allenfalls Interviews am Cortège an einem der drei Standorte denkbar.
 
  • Kann man beim Fasnachts-Comité Mediendossiers beziehen? Auf dieser Homepage, in der Broschüre ‚Fasnacht in Basel' sowie in den diversen Medienmitteilungen finden sich umfangreiche Informationen zur Basler Fasnacht. 
 
Medienkontakt: 
Christoph Bürgin, +41 78 806 56 36, E-Mail