Fasnacht

Lokale Besonderheiten

Jede Clique, die Montag- und Mittwochnachmittag am Cortège teilnimmt, präsentiert Jahr für Jahr ein neues Sujet; macht sich über aktuelle Missstände, oft lokale 'Aufreger' lustig.


Das Sujet zieht sich durch den ganzen Zug; vom Vortrab bis zum hintersten Tambour.

Ob Larven, Kostüme, oder Laterne: jedes Detail ist auf das jeweilige Thema abgestimmt.


 

Kein Zweifel: einen ganzen Zug zu gestalten – und das für nur zwei Tage (am Fasnachts-Dienstag tragen die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler nicht das Zugs-Kostüm), geht ins Geld.

Deswegen bekommen die Cliquen, die beim Comité gemeldet sind, einen Zustupf an die enormen Auslagen.

 

Die Subvention kommt primär durch den Plaketten-Verkauf zustande. Der Reinerlös wird nach der Fasnacht an die Aktiven verteilt.